Start Athleten Trainings - Blog

Mein erster Ironman 70.3 ::von Mane::

mane mane

Letzten Sonntag war es endlich so weit, mein erster Ironman 70.3 stand an. Für mein Debüt hatte ich mir St. Pölten ausgesucht. Voller Vorfreude reiste ich bereits am Donnerstagabend an um die Atmosphäre vor dem Rennen in Ruhe genießen zu können und Zeit zu haben noch die eine oder andere lockere Trainingseinheit auf der Wettkampfstrecke zu verbringen. Als ich am Freitag zum ersten Mal das Eventgelände betrat war schon eine deutliche Spannung zu spüren. Ich konnte es kaum noch erwarten bis es endlich los ging. Aber auch die ersten Zweifel wurden ...

Weiterlesen...
 

Standortbestimmung 2 (Triathlon Amberg) ::von Thorsten::

faltermeier

Eine Woche später traf ich einen Teil der Jungs in Amberg wieder, allerdings unter schlechteren Vorzeichen: Der Wettergott hatte einen Temperatursturz befohlen und Neos waren im 50m-Becken verboten - Wassertemperatur 22,8 Grad. Auf der einen Seite eigentlich gar nicht so schlecht für mich, da ich ja grundsätzlich mit thermischen Problemen (v.a. im Neo) zu kämpfen habe, auf der anderen war Schwimmen die große Unbekannte in meiner (natürlich zuvor wieder) erstellten Planung und ohne Neo waren meine geplanten sub 2:30 noch schwerer zu erreichen.

Weiterlesen...
 

Standortbestimmung 1 ::von Thorsten::

Nach dem, aufgrund meiner äußerst schlechten Verfassung, etwas zähen Start ins Wettkampfjahr 2011 sollte mit dem Sulzbach-Rosenberg Duathlon und dem Amberger City-Triathlon eine erste aussagekräftige Standortbestimmung erfolgen.
Die persönliche Bestleistung beim Frühjahrslauf Kallmünz machte mich relativ zuversichtlich auch in Sulzbach wieder eine gute Leistung abliefern zu können und so setzte ich mir das (für mich sehr ambitionierte) Ziel unter 2:10 zu kommen.

Weiterlesen...
 

Frühlingslauf in Kallmünz ::von Tobi::

:: Das Feedback ::

Ums vorweg zu nehmen: Lauf war echt Spitze -Bin eine 39:03 gelaufen - Personal Best!!

Aber mal der Reihe nach: Nachdem ich den Bericht von Matthias, Jochen und Asche über deren HM gelesen hatte, hab ich mir für den 10KM Lauf vorgenommen, diesmal nicht wie üblich mich von der Menge mitreißen zu lassen sondern mit einer verhaltenen Pace die ersten 2 KM anzulaufen (so 04:00 - 04:05).

zielfoto tobi

Das hat auch soweit ganz gut funktioniert & ich hab mich gut gefühlt, sodass ich nach 2KM auf 03:50 runter gegangen bin (immer noch super gefühlt, Kraft ohne Ende); das bin ich bis KM6 auch ziemlich konstant gelaufen & hab ziemlich viele andere Läufer eingesammelt. Allerdings war ich dann alleine unterwegs & ich hatte Gegenwind. Ca. 200m vor mir war dann eine Gruppe Läufer und der John & ich haben uns dann entschlossen aufzulaufen um im Windschatten mitzulaufen - Pace auf 03:35, bis ich dran war (ging sogar!), dann mit ca. 03:45 - 03:50 weiter.

Weiterlesen...
 

Der perfekte Tag ::von Matthias::

:: Die Vorbereitung ::

Den ersten Saisonhöhepunkt für 2011 hatte ich mir für den 10. April bei der Oberpfalzmeisterschaft im Halbmarathon in Amberg gesetzt, bei der ich mit meinen Freunden und Trainingspartnern Jochen und Asche als Mannschaft für den Lauftreff TSV Nittenau antreten wollte.

laufstilanalyse.de

Das erste Ziel der Saison war gesetzt, aber Oberpfalzmeisterschaft? Mannschaftssieg? Sind diese Ziele nicht zu hoch gesteckt? Mit einem unsicherem Gefühl, aber dennoch optimistisch und großem Vertrauen in Ralf`s Konzept ging ich die Sache an. Die langen Grundlagenläufe in der kalten Jahreszeit hatten wir bereits hinter uns gebracht und sollten das Fundament für die kommende Saison sein.

Weiterlesen...
 

Mein erster Halbmarathon ::von Gaby::

Der Stadtlauf Neumarkt im vergangenen Jahr war mein erster Halbmarathon. Ich wollte ihn in weniger als zwei Stunden laufen. Zur Unterstützung an meinem großen Tag hab ich die Hälfte meiner Familie mitgenommen und vorher einen Plan bei Laufstilanalyse.de geordert. Die Tage davor gab es noch viele gute Ratschläge zur Rennvorbereitung bzw. -einteilung von Ralf.
Mein erster HalbmarathonIm Startbereich sah ich, dass der „Zwei-Stunden-Luftballon“ ein ganzes Stück vor mir war. Von Anfang an hatte ich im Kopf mir den zu holen. Nach der ersten Runde war ich froh, noch eine laufen zu dürfen und nicht schon aufhören zu müssen. Die Stimmung und die Leute waren perfekt. Ich hab jede Sekunde des Laufs genossen. Dank den Tipps vom Ralf hat alles, aber auch wirklich alles, ganz wunderbar geklappt. Zum Ende hin wollte ich noch mal Gas geben, aber die Beine erlaubten mir nur noch das Tempo zu halten. Vorm Zieleinlauf entdeckte ich meine Familie in der Menschenmenge. Ich dachte nicht mehr länger darüber nach was noch geht und was nicht mehr, sondern flog einfach ins Ziel.
Ich wusste beim Zieleinlauf, ...

Weiterlesen...
 

Auftakt in eine neue Saison :: von Jochen ::

Super Wetter und ein super organisiertes Event in familiärer Atmosphäre, das 5. Run + Bike in Lohstadt, was will man(n) mehr um in die neue Saison zu starten. Nachdem ich um die Weihnachtsfeiertage krank war, konnte ich beim Sylvesterlauf in Amberg nicht starten und so wurde dieses Teamevent zum Auftakt, von mir und meinem Partner Wolfgang Hochholzer, gewählt.

jochen

Gleich von Beginn an hatte ich gute Beine und das obwohl ich bis jetzt nur an meiner Grundlage und Technik gearbeitet hatte. Noch kein Tempo und Intervalltraining in den Beinen, war ich erstaunt wie flüssig und kraftvoll ich ...

Weiterlesen...
 

Athletentreffen ::von Mane::

Unser 2. Athletentreffen begann diesmal mit einem gemeinsamen Schwimmtraining im Westbad. Zur Unterstützung hat Ralf den ehemaligen Leistungsschwimmer Anton Held eingeladen, der das Training leitete. Anton kannte einige Athleten bereits vom ersten Schwimmseminar und konnte bei ihnen gleich die Verbesserungen seit dem Seminar begutachten. Aber auch alle anderen, die nicht beim Seminar dabei waren, bekamen sofort wertvolle Tipps an die Hand.

mane

Anton hat bereits nach dem Einschwimmen meine größten Defizite erkannt. Nach einem ausgiebigen Technikteil, in dem Anton sehr viel Wert auf eine saubere und konzentrierte Ausführung der einzelnen Übungen in gemäßigtem Tempo legte, schwammen wir 1500 Meter im unteren Grundlagenbereich gebrochen auf unterschiedliche Streckenlängen. Dabei war es wichtig, dass jeder die Strecken konstant in seinem eigenen Tempo absolvierte....

Weiterlesen...
 

Training und Silvesterlauf Amberg :: von John ::

Wie im letzen Jahr absolvierte ich zum Abschluß des Jahres den Silvesterlauf in Amberg. Dieser Lauf ist immer sehr schön, weil er nicht irgendwo durch die Prärie führt, sondern er findet mitten in der schönen Altstadt in Amberg statt, wobei auch immer ein paar Zuschauer an der Strecke stehen und einen anfeuern.

John

Zum Rennverlauf:

Der Silvesterlauf war mein erster Start für den Lauftreff Nittenau. Bei richtig harten Bedingungen stürzte ich mich mit meinen Laufkollegen (Manfred Duschinger, Wolfgang Gleixner, Matthias Menath und Wolfgang Simeth) vom Lauftreff TSV Nittenau in "den Kampf". Die Altstadt von Amberg war alles andere als sauber geräumt. Viel sulziger Schnee, auf welchem es schwer war gute Zeiten  auf das Pflaster zu legen; im Schnitt waren die Zeiten 8% langsamer als die letzten Jahre.

Trotz einer intensiven Trainingswoche (ich trainiere ja seit Dezember systematisch nach einem Trainingsplan von Ralf) fühlte ich mich sehr gut und ging mit der nötigen Frische und guten Beinen in das Rennen....

Weiterlesen...
 

Schwimmtraining von :: Andreas Aschenbrenner ::

wie man es richtig macht (oder wie es richtig Spaß macht)

Kurzes Einschwimmen, „wischiwaschi“ Techniktraining und dann Intervalle, alles natürlich immer so schnell es geht und Hauptsache das Trainingstagebuch füllt sich am Ende des Tages mit vielen Kilometern. Das Ganze 3mal die Woche von November bis August und natürlich immer die Gelegenheit nutzen dem Kollegen zu zeigen wie viel Potential noch in ihm steckt! … Wer kennt es nicht, das Schwimmtraining eines Triathleten!

asche

Mittlerweile sollte doch jedem ambitionierten Sportler bekannt sein, dass sich das Trainingsjahr eines Ausdauerathleten in unterschiedliche Perioden einteilt, das Motto „viel hilft viel“, hilft doch

Weiterlesen...
 

Auftakttreffen von :: wolfgang gleixner ::

laufstilanalyse.de_gemuetlicher_abend   Wolfgang (rechts) neben Matthias (links)

Als neues Mitglied in der von Ralf trainierten Gruppe find ich es klasse, dass ich bei einem lockeren Abend die Gelegenheit bekam, die anderen Athleten kennenzulernen, hab sehr schnell festgestellt, dass der Spaß in diesem Rahmen keinesfalls zu kurz kommt.

Hier wurde ich gleich super

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 4
Consulting & Layout: Tele-Crew OHG